Situationsplan des Bauprojekts in der Remishueb3.

«Ein Quartier plant sich selbst»

St. Galler Tagblatt, April 2023

Das Siegerprojekt

Das Siegerprojekt aus dem Architekturwettbewerb von Staufer + Hasler Architekten aus Frauenfeld schlägt vor, mit vier Gebäuden die anspruchsvolle Situation am Stadtrand zu lösen. 69 Wohnungen mit 1 bis 5 Zimmern, Joker-Zimmer, Gemeinschaftsräume, eine Quartier-Beiz, Gewerberäume und vieles mehr befinden sich in den Holzbgebäuden, welche von Gemeinschaftsgärten, Begegnungszonen und naturnahen Freiflächen umgeben sind.

Bericht zum Wettbewerb von der Jury:

arrow_forward

Nachhaltigkeit

Die Remishueb 3 soll in allen drei Aspekten der Nachhaltigkeit bestechen. Es wird eine Zertifizierung Standart Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) 2.1 Hochbau Platin angestrebt.

wirtschaftliche
Nachhaltigkeit

Die intelligente Holzbauweise ohne Unterkellerung sorgt für moderate Erstellungskosten und erschwingliche Mieten zur Kostenmiete.

0%

Profit

soziale
Nachhaltigkeit

Ein durchmischtes Neben- und Miteinander von verschiedenen Generationen wird gefördert von Gemeinschaftsräumen, Partizipation und genossenschaflticher Organisation.

12%

Gemeinschaftsräume

ökologische
Nachhaltigkeit

Die Energie für den reinen Holzbau wird mit Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen gewonnen. Der Freiraum bleibt grösstenteils unversiegelt und naturnah.

100%

Holzbau

Wohnungen

Die Wohnungsmix besteht aus Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen. Alle Wohnungen sind Hindernisfrei erreichbar und verfügen über einen Balkon bzw. Wintergarten. Die Wohnungen werden über einen Laubengang erschlossen und durch Gemeinschaftsräume wie Dachterrasse, Waschsalon, Quartier-Beiz, uvm. ergänzt.

Voraussichtliche Mietwohnung in der Remishueb3.

3 Einzimmerwohnungen

11 Zweizimmerwohnungen

27 Dreizimmerwohnungen

19 Vierzimmerwohnungen

9 Fünfzimmerwohnungen

6 Jokerzimmer

arrow_forward
Gemeinschaftshaus des Bauprojekts der Wohnbaugenossenschaft REM3.

Gemeinschaftsräume

Zur zweistöckigen Quartierbeiz mit Aussensitzplatz und Abendsonnenveranda kommen Waschsalons und Gemeinschafts-Dachterrassen hinzu. Weiter werden Flächen für Gemeinschaftsnutzungen eingeplant, welche durch die Bewohnerschaft mitbestimmt werden können.

Quartierbeiz

Gemeinschafts-Dachterassen

Waschsalons

weitere Gemeinschaftsräume

8'289 m2

Grundstück

27 Mio.

Erstellungskosten

5'400 m2

Wohnfläche

Gewerbe

Für ein nichtstörendes Gewerbe sind rund 200 m2 vorgesehen. Denkbar sind eine Arztpraxis, eine KITA, ein Coworking Space oder ähnliches. Dies ist abhängig von den Bedürfnissen der Bewohnerschaft und den Planungen der Nachbar:innen (Hirslanden Klinik Stephanshorn und Kinder- und Jugendheim Riederenholz)

Siegerprojekt des Wettbewerbs der Wohnbaugenossenschaft REM3.

2028

Zeithorizont

Für das Bauvorhaben muss ein Sondernutzungsplan erstellt werden. Nur mit festgesetztem Sondernutzungsplan kann eine Baubewilligung erteilt werden. Nach der Überarbeitung des Siegerprojekts können die beiden Verfahren angegangen werden. Mit der anschliessenden Ausführung können wir von einer Fertigstellung bis Ende 2028 ausgehen.

Medien

«In der Remishueb sollen siebzig Wohnungen entstehen. Hinter dem Projekt steht eine Wohnbaugenossenschaft mit ambitiösen Zielen.»

Sandro Büchler, St. Galler Tagblatt, April 2023

Downloads zum Projekt

Alle Dokumente zum Projekt gibt es hier zum Herunterladen.